Monikas Manufaktur | Archiv

Monikas Manufaktur

Projekt Küche

Wenn man nur lange genug wartet, kommt alles wieder in Mode. Nach diesem Motto habe ich brav darauf gewartet, dass meine grüne 70er-Jahre-Küche wieder der letzte Schrei wird. 40 Jahre später war es dann so weit - und was könnte es für einen besseren Grund geben, die ganze Küche passend zur alten-neuen Trendfarbe neu zu gestalten? Anstatt etwas zu ersetzen, das immer noch seinen Dienst tut, warum nicht einfach mal upcyclen und Altes auf- statt immer nur abzuwerten?

Mit einem Klick auf die Galerie-Bilder geht es zur Detailansicht!

Küchen-Galerie





Projekt Bad

Mit einem Klick auf die Galerie-Bilder geht es zur Detailansicht!

Bad-Galerie


Projekt Wohnzimmer

Eine Zeit zum Lachen,
Eine Zeit zum Klagen,
Eine Zeit zum Renovieren...

Aber auch während der Renovierung kann man noch ausgiebig klagen.

Mit einem Klick auf die Galerie-Bilder geht es zur Detailansicht!

Wohnzimmer-Galerie


Weihnachten

Die meisten Deko-Ereignisse kommen "alle Jahre wieder", und Weihnachten bildet da keine Ausnahme. Die Herausforderung besteht darin, all das, was traditionell nicht fehlen darf (Tannen, Rot-Grün-Gold) mit neuen Ideen zu kombinieren und somit jedes Jahr etwas Einzigartiges zu schaffen, denn schließlich gilt:
"Langeweile zu vermeiden ist mit die wichtigste Mission, die der Mensch im Leben hat." (Susan Sontag)

Nach den "orangenen Weihnachten" des letzten Jahres habe ich dieses Jahr - passend zum frisch renovierten Wohnzimmer - "weiße Weihnachten" gestaltet. Solange etwas "shabby" und weiß ist, ist es in meiner Weihnachtsdeko herzlich willkommen! Aber auch das traditionelle Rot-Grün-Gold hat seinen Auftritt, schon allein für den Feiertags-Wiedererkennungswert. Die Mischung macht's!

Mit einem Klick auf die Galerie-Bilder geht es zur Detailansicht!

Weihnachts-Galerie

___________



Warm im Winter

Wer den Kapriolen des deutschen Winters nicht schutzlos ausgeliefert sein möchte, der sollte sich bei Zeiten ans Nähen / Häkeln / Stricken machen. Man muss aber schon ein besonders träger Handarbeiter sein, um vom diesjährigen Winter eingeholt zu werden.

Auch auf Spontankälte lässt sich noch reagieren (solange die Finger noch nicht ganz zu Eis erstarrt sind), indem man zum Beispiel innerhalb weniger Minuten eine schicke Boshi-Mütze häkelt. Was sagte schon Wilhelm Tell über die schlechten Chancen des eisigen Windes, durch die Boshi-Mütze zu dringen?
"Durch diese engen Maschen muss er kommen, es führt kein anderer Weg zur Kopfhaut."

Mit einem Klick auf die Galerie-Bilder geht es zur Detailansicht!

Warm-im-Winter-Galerie



___________





Erste Frühlingsboten

An so manchem Wintertag kann man sie schon riechen - die erste Brisen Frühlingsluft. Frühling lässt sein blaues Band wieder durch die Lüfte flattern, und uns hindert nichts daran, das Band aufzunehmen und damit die erste Frühjahrsdeko herzustellen.



Mit einem Klick auf die Galerie-Bilder geht es zur Detailansicht!





Endlich Ostern - und damit Hoffnung auf schönes Wetter - irgendwann! Natürlich habe ich wie immer optimistisch genäht und gewerkelt, auch bei Schnee, Eis und Sonnenfinsternis! Irgendwann muss es ja wieder warm und hell werden!













Frohe Ostern wünscht


Deko-Zeitreise: Osterbalkon 2013

(Maus über die kleinen Bilder bewegen)

Warten auf stern...

Die Wartezeit kann sich manchmal unendlich lang anfühlen, aber solange man bequem sitzt und sich eine Möhre raspeln kann, wenn der Magen sich zu Wort meldet, ist es nicht so schlimm. Natürlich sollte man darauf achten, das feine Feiertagsoutfit nicht mit Karottenflecken zu beschmutzen.

(Maus über die Bilder bewegen)

Und doch ist schon so mancher Hase über dem Warten auf Ostern alt geworden.